Liebe Besucher – willkommen auf meiner Internetseite!

 

Als Ihr Organist für Gottesdienste und Konzerte wie auch für Hochzeiten und Trauerfeiern freue ich mich über Ihr Interesse an meinem Internetauftritt.

Mit 14 Jahren habe ich begonnen, Gottesdienste und Konzerte zu spielen. Später habe ich an der Hochschule für Musik in Detmold studiert. Musikwissenschaftliche Studien an der Universität Paderborn ergänzten diese Ausbildung ebenso wie einige Meisterkurse. Genannt sei exemplarisch der II. Münstersche Meisterkurs für Orgelimprovisation mit Prof. Peter Planyavsky (Wien) und Prof. Tomasz Adam Nowak (Münster/Detmold).

Das liturgische Orgelspiel in Gottesdiensten und Andachten, bei Vespern und Taufen sowie festliches Orgelspiel bei Hochzeiten und einfühlsames Musizieren bei Beerdigungen und Trauerfeiern bilden seit jeher meine musikalischen Schwerpunkte.

Orgelkonzerte führten und führen mich quer durch Deutschland, nach Frankreich, Polen, Belgien und Österreich sowie in die Niederlande, nach Luxemburg und in die Schweiz. Hierbei habe ich in herrlichen Kirchen an einer Vielzahl sehr interessanter Orgeln musizieren dürfen.

Meine Solo-Programme mit Werken aus einem breit angelegten Repertoire – von A wie Alain bis Z wie Zachow – sind stets bewusst auf das jeweilige Instrument und den betreffenden Kirchenraum zugeschnitten. Feste Bestandteile sind darüber hinaus thematisch gebundene und auch freie Improvisationen.

Als Begleiter von Vokal- und Instrumentalsolisten konzertiere ich mit Literatur für Sopran, Violine, Trompete, Klarinette, Oboe sowie Saxofon plus Orgel und anderem mehr.

Darüber hinaus besitze ich langjährige Erfahrung als Chorleiter und in der Begleitung von Chor- und Instrumentalensembles.

 

Liebe Besucher,

ob als Pfarrgemeinde, die (auch vertretungsweise) einen versierten Organisten sucht, oder als Besucher, die Sie einen Organisten für Ihre kirchliche Trauung oder anlässlich einer Beerdigung für eine Trauerfeier suchen: Kommen wir doch einfach ins Gespräch. Es ist vieles möglich. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.
 
Herzlichst,
Ihr Hubertus Ebbesmeyer

 

 

 

Kirchenmusik Hamburg – das ist ein weites und zudem ein faszinierendes Feld.

Kirchenmusik Hamburg – das bedeutet Musik zur höheren Ehre Gottes wie auch für die Menschen in der Stadt.

Kirchenmusik Hamburg – hiermit verbinden Menschen oft die Orgelmusik in Gottesdienst und Konzert.

Kirchenmusik Hamburg – sie bietet festliche Musik unter anderem dann, wenn sich Paare zur Hochzeit das Ja-Wort geben.

Kirchenmusik Hamburg – sie lässt die Menschen bei einer Beerdigung oder Trauerfeier innehalten, meditieren.

Kirchenmusik Hamburg – sie steht für rührige Organistinnen und Organisten, die Liturgie und Konzerte konzipieren und gestalten.

Kirchenmusik Hamburg – dazu gehört eine einzigartige Orgellandschaft, die liebevoll restaurierte Instrumente aus vergangenen Jahrhunderten ebenso umfasst wie beeindruckende Neubauten jüngeren Datums.

Kirchenmusik Hamburg – das ist niemals Selbstzweck, sondern eine besondere Form des Gotteslobes.

Kirchenmusik Hamburg – sie spricht durchaus auch Menschen an, die der Kirche ansonsten fernstehen.

Kirchenmusik Hamburg – sie vereint engagierte und treue Chorsängerinnen und -sänger, die sich allwöchentlich und in Sonderproben jene Chorwerke, Messen und Oratorien erarbeiten, mit denen sie ihre Zuhörer begeistern.

Kirchenmusik Hamburg – hieran sind auch engagierte Orchestermusiker und Instrumentalsolisten beteiligt, die gemeinsam mit Chören, Vokalsolisten und Organisten musizieren.

Kirchenmusik Hamburg – sie lebt nicht zuletzt von begeisterten und begeisterungsfähigen Pfarrerinnen und Pfarrern, die in Zusammenarbeit mit den Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusikern anspruchsvolle Gottesdienste und Konzerte in einmaliger Atmosphäre ermöglichen – als Teil des Verkündigung des Wortes Gottes.

Kirchenmusik Hamburg – hierzu gehören Presbyterien, Kirchenvorstände und Pfarrgemeinderäte, denen die „Musica sacra“ ein Herzensanliegen ist.

Kirchenmusik Hamburg – dahinter stehen engagierte Organisatoren und Ausführende sowie rührige Fördervereine und großherzige Spender, die einen Teil der Kosten übernehmen.

Kirchenmusik Hamburg – sie wird das ganze Jahr über von tausenden Besuchern aus der Stadt, ja aus der ganzen Welt sehr geschätzt und mit viel Beifall bedacht.

Kirchenmusik Hamburg – sie gehört zu unserer Kultur.

Kirchenmusik Hamburg – das ist für mich das Synonym für eine klingende Stadt mit hohen und tiefen Tönen, in Dur und Moll, vom pianissimo und bis zum fortissimo.

Kirchenmusik Hamburg – sie bietet jeden Tag zahlreiche Veranstaltungen wie Orgelkonzerte, Chordarbietungen, Orchesterkonzerte, Messen, Oratorien sowie Meditationen zu Orgelmusik, Konzerte mit „Orgel plus…“ und zudem alljährlich die „Nacht der Kirchen“ mit zahlreichen Angeboten.

Kirchenmusik in Hamburg – was für ein Geschenk!

Ich freue mich und bin dankbar, Teil dieser bunten und vielschichtigen, dieser begeisternden und bewegenden, dieser Generationen vereinigenden und berührenden Kirchenmusik in Hamburg sein zu dürfen.